<
3 / 43
>
 
26.03.2020

Sie sind nicht allein

Unsere Beraterin ist für Sie da.

Viele andere Unterstützungsangebote sind auch für Sie da.

 

Rufen Sie gerne an

Wir beraten Sie weiterhin gerne telefonisch oder online.

Melden Sie sich Montags bis Freitags in der Zeit von

10:00 - 18:00 Uhr

unter 05151 - 407 91 78


denn wir sind für Sie da!

Darf ich damit überhaupt anrufen?

Wenn Sie das Gefühl haben, Sie haben eine Frage oder brauchen Beratung dürfen Sie natürlich anrufen!

Einige Ratsuchende hatten in der letzten Woche einfach das Bedürfnis nach einem offenen Ohr. Sie haben sich Sorgen gemacht. Sie gehören zur Risikogruppe der aktuellen Situation. Sie haben Angehörige die zur Risikogruppe gehören ...

... Einige fragten, ob sie damit jetzt überhaupt anrufen dürften. Selbstverständlich!

"Wir sind für Sie da!" heißt auch, dass wir Ihnen mal einfach in Bezug auf Ihre Sorgen zu hören. Wir haben vielleicht in dieser Situation keine Lösung. Dennoch wissen wir vielleicht die richtige Anlaufstelle für Sie.

So ein Anrufbeantworter ist eine gute Sache!

Einige Ratsuchende riefen an und hinterließen keine Nachricht. Wie schade!

Unsere Mitarbeiterin kann nicht immer ans Telefon gehen, es ist z.B. grade besetzt. Dann landen Sie auf dem Anrufbeantworter. Damit unsere Mitarbeiterin Sie zurückrufen kann braucht sie eine Nachricht von Ihnen. Sie hinterlassen auf dem Anrufbeantworter Ihren Namen und Ihre Telefonnummer. Dann ruft die Mitarbeiterin Sie so schnell wie möglich zurück.

Herausforderung angenommen!

Es mussten Beratungstermine abgesagt oder auf Telefontermine umgelegt werden. Das war ein bisschen aufwendig, aber hat sich gelohnt.

Die Beratung am Telefon wird angenommen und funktioniert gut. Es ist anders, als ganz persönlich und es funktioniert. Unsere Mitarbeiterin hat sich für alle Anliegen Zeit genommen. Die Rückmeldungen der bisherigen Telefon-Beratungen sind positiv. Trotzdem freuen sich alle Beteiligten darauf, wieder persönliche Beratungen vor Ort durchführen zu können.

Sie wollen helfen?

Es gab auch Anfragen, wo man nun seine Hilfe anbieten kann. Zum Beispiel beim Einkaufen für Leute die das jetzt grade nicht selbst tun können.

Es gibt einige Stellen an denen Sie sich melden können. Zum Beispiel die Freiwilligen Agentur oder das Kümmerer Portal. Informationen finden Sie auch auf der Seite vom FiZ.

Auch Vereine, Kirchen oder sogar Parteien bieten Hilfe an. Sei es Einkaufen, Hunde ausführen oder Telefongespräche. Eine Übersicht finden Sie bei den örtlichen Zeitungen und Anzeigenblättern.

Also: Sie wollen helfen? Sie brauchen Hilfe? Kein Problem. Schauen Sie nach welche Angebote es gibt und welche zu Ihnen passen.

Informationen

Informationen zur Situation im Landkreis finden Sie z.B. hier.

Informationen in Leichter Sprache finden Sie z.B. hier.

Informationen in Gebärdensprache finden Sie z.B. hier.

Nachrichten mit speziellem Bezug zu Behinderung, Einrichtungen oder Angehörigen - auch Corona, aber auch viele andere Themen -  finden Sie hier.

Achten Sie auf Sich!


Bleiben Sie möglichst fit und gesund. Achten Sie auf sich. Halten Sie offizielle Empfehlungen ein. Melden Sie sich, wenn Sie Unterstützung brauchen.

Gemeinsam sind wir stark.

Alles Gute und bis bald,

Ihr UTHP-Team!


Portrait vor neutralem Hintergrund. Schwarzweiß. Junge Frau in Kapuzenpulli mit Hasenohren vergräbt ihr Gesicht verzweifelt in beiden händen.
Kein Grund die Flinte ins Korn zu werfen!
Auf Kreidetafel bunte Figuren neben einander stehend. Darunter in weis das Wort "Teamwork"
Als Team meistern wir die Aufgaben gemeinsam!
Vor neutralem Hintergrund. Portrait eines älteren Mannes mit zerzaustem Haar. Er vergräbt das Gesicht verzweifelt in seiner linken Hand.
Nicht verzweifeln, sondern Unterstützung suchen.


Unabhängige Teilhabeberatung Hameln-Pyrmont e.V.

Osterstraße 46 (Eugen Reintjes Haus)
31785 Hameln
Tel. 05151 407 91 78
Fax 05151 – 407 91 27
E-Mail beratung@uthp.de
Gefördert durch

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
und Termine nach Vereinbarung!

Impressum | Datenschutz

sponsored by