<
1 / 14
>
 
21.03.2019

Heute tragen wir bunte Socken - Wieso das denn?

Seit dem Jahr 2013 gibt es den Brauch am 21. März an jedem Fuß verschiedene Socken zu tragen.

Was steckt wohl dahinter?

 

Welt-Down-Syndrom-Tag

Der 21. März ist der Welt-Down-Syndrom-Tag. Den feiern wir seit dem Jahr 2006.

An diesem Tag geht es also um die Menschen die das Down-Syndrom haben.  Das Down-Syndrom heißt auch Trisomie 21. Das heißt so, weil das 21. Chromosom dreimal da ist. Sonst ist es nur zweimal da.

Man nennt Trisomie 21 auch Down-Syndrom, weil ein Arzt, der Dr. John Langdon-Down heißt das Down-Syndrom endeckt hat.

Weil es bei dem Down-Syndrom um das 21. Chromosom geht und weil das dreimal da ist, ist der Welt-Down-Syndrom-Tag am 21.03. - logisch!

Socken - bunte Socken!

Chromosomen sehen unter dem Mikroskop ein bisschen aus wie Socken.

Darum hatten Menschen im Libanon im Jahr 2013 eine Idee: Weil wir alle ganz verschieden sind und weil Chromosomen wie Socken aussehen, sollen alle am Welt-Down-Syndrom-Tag verschiedene Socken anziehen.

Das soll ein Symbol dafür sein, dass wir alle verschieden sind und, dass das gut so ist. Viele verschiedene und bunte Socken machen Spaß. Viele verschiedene und bunte Menschen auch.

Die Idee finden unsere Mitarbeiterinnen und unsere studentische Praktikantin toll. Darum haben Sie heute an jedem Fuß eine andere Socke an.

Auf einem Holzdielenboden liegen viele EUTB Visitenkarten durcheinander. Darauf stehen drei Personen. Man sieht ihre Füße in Socken. Jede Soche hat eine andere Farbe.


Unabhängige Teilhabeberatung Hameln-Pyrmont e.V.

Osterstraße 46 (Eugen Reintjes Haus)
31785 Hameln
Tel. 05151 407 91 78
Fax 05151 – 407 91 27
E-Mail beratung@uthp.de
Gefördert durch

Öffnungszeiten

Mo, Mi, Fr 10:00 - 13:00 Uhr
Di, Do    15:00 - 18:00 Uhr

Impressum | Datenschutz

sponsored by